Roger

Es regnet. Wie aus Eimern. Seit Tagen ist das Wetter relativ beschissen. Alles grau, trüb und irgendwie so gar nicht einladend. Vielleicht kam er mir gerade deshalb so eigenartig vor.

„Ich mag deinen Bart. Steht dir! Zu meiner Zeit wären dir die Frauen alleine dafür schon hinterhergelaufen. Wie ist das heute?“, sagt er und grinst. Ein Grinsen, passend zu strahlend blauem Himmel bei 30 Grad.

Eine ungewöhnliche Art Hallo zu sagen –  denke ich mir. Ein Kompliment nimmt man ja immer gern mit. Gerade an so einem Tag. „Danke“, sage ich und setzte mich zu ihm an die Haltestelle. „Roger“ weiterlesen