Warum tust du, was du tust?

Minimalismus ist im deutschsprachigen Raum weiter eine Art Randerscheinung. Das bedeutet aber auch: Man kennt sich untereinander, teilt viele Meinungen und schätzt sich. Ohne zu überlegen empfehle ich sofort jedem etwa die Blogs von Frau Ding Dong, Peter Hinzmann, Oliver Peiss, Marcel Philippe Rütschlin, Alex Rubenbauer und Thomas Bagusche – um nur ein paar zu nennen.

Bis gestern hätte ich hier nun ohne Zweifel auch den Blog „minimalkult“ erwähnt.
Ryan, seines Zeichens Autor eben dieses Blogs, hat sich jedoch dazu entschieden, seinen Blog nicht mehr weiterzuführen. Seine Entscheidung, vor allem aber seine absolut ehrlichen Worte über die Gründe seines Abschieds – die in meinen Augen den höchsten Respekt verdienen – brachten mich selbst zum nachdenken. „Warum tust du, was du tust?“ weiterlesen

Ein Besuch in der Vergangenheit – und was er mir für die Zukunft bringt!

Zu Studiumsbeginn zog es mich in die Hauptstadt Berlin. Doch hin und wieder zieht es mich für einen Moment zurück in die Heimat. Und damit auch zurück in die Vergangenheit, in ein scheinbar altes Leben, zurück zu alten Idealen und Einflüssen. Eine Reise aus dem Minimalismus zurück in die Konsumgesellschaft.  „Ein Besuch in der Vergangenheit – und was er mir für die Zukunft bringt!“ weiterlesen