Digitalisierung – oder: Der einfachste Schritt in den (materiellen) Minimalismus

Immer mehr Leute interessieren sich für Minimalismus. Und die meisten davon wählen das Ausmisten und Aufräumen als ersten Schritt – was ich aus meiner Sicht nur bestätigen und begrüßen kann.

In Folge dessen lautet so die erste Frage oftmals: „Was ist denn er einfachste und beste Schritt anzufangen?“
Und genau diese Frage möchte ich beantworten, hier & jetzt, mit einem Wort: Digitalisierung.

Was genau heißt das – und wieso ist es so einfach?

Nun, es gibt sicherlich viele Schritte um anzufangen. Einige davon mögen einfach sein.
Der eindeutig einfachste, neben dem, Dinge unwiederbringlich wegzuwerfen, ist in meinen Augen aber das Digitalisieren. Das bedeutet, so viele Daten wie möglich auf kleinstem Raum digital abzuspeichern.
Aus CDs werden Mp3-Ordner, aus DVDs Filmdateien, aus Büchern/Dokumenten PDFs – und so weiter.

Anstatt also ganze Häuser zu füllen, passen nun mehrere Tausend Dateien auf kleinste Geräte. Das macht es nicht nur einfacher, diese zu ordnen und somit einen Überblick zu behalten – sondern man ist im Normalfall mobiler und flexibler, hat  schnell Zugriff zu wichtige Dinge. Wie genau das aussehen kann? Welche Geräte einem dabei helfen? Nun:

Die wichtigste Rolle spielt dabei wohl der PC – oder besser noch der Laptop (Mobilität, Flexibilität). Auf den Plätzen folgen dann das Smartphone und – da ich gerne lese, mir mein Smartphone zu klein und der Laptop zu unpraktisch ist – ein Ebook-Reader. (Laptop sehe ich als essentiell an, Smartphone als sinnvolle Erweiterung zur mobilen Nutzung, genauso den Ebook-Reader.)

Mir schafft es viel Platz und Ordnung in meinem „Lebensraum“.

  • PC/Laptop

    Ich persönlich nutze das Apple Mac Book Pro 13″ – aber zur Digitalisierung ist jeder PC/Laptop geeignet, der über ein CD-Laufwerk, DVD-Laufwerk oder USB-Anschluss verfügt (je nachdem was man vorhat). Einfach Ordner erstellen und dort die jeweils digitalen Daten unterbringen.
    Dazu einfach alte Fotos und Dokumente einscannen, CDs einlesen* und DVDs übertragen*.
    (Zum Thema „Scanner“: Am besten entweder in einen Kopierladen kurz einscannen gehen, einen solchen von einem Freund/Bekannten leihen oder selbst kaufen (gebraucht) und dann wieder verkaufen.)

  • Smartphone

    Das Smartphone selbst ist nicht essentiell durch Digitalisierung alter Daten, jedoch macht es den Zugriff auf diese Daten von überall zu jeder Zeit möglich. So lassen sich die digitalen Schätze von unterwegs aus anhören, anschauen, usw. Ich persönliche benutze das Apple iPhone 3G und kann es durchweg empfehlen. Zu beachten ist letztlich nur, dass sich mit dem Handy bestimmte Dateien wie Fotos, Videos und Musik wiedergeben lassen – und eine ausreichende Speicherkapazität vorhanden ist.
    (Notiz: Ich bevorzuge Smartphones gegenüber der klassischen Handys, da sie in sich mehr Möglichkeiten bieten und zudem weitere Geräte – wie etwa MP3-Player – sinnlos machen. Wer diese Funktionen aber sowieso nicht wirklich braucht, sollte sich natürlich eher für ein Handy entscheiden.)

  • Ebook-Reader

    Der Ebook-Reader ist in meinen Augen ein absoluter Zusatz und keineswegs essentiell. Da ich persönlich jedoch sehr gerne lese und trotzdem nicht hunderte Bücher in meinem kleinen Zimmer herumstehen haben wollte, habe ich mich letztlich zum Kauf eines Amazon Kindle entschlossen – und kann diesem nun jedem nur wärmstens empfehlen. Dieser kommt der „Erfahrung“ des Lesens eines echten Buches in meinen Augen am nächsten und Neupreise für Bücher liegen in der Regel 10% unter dem der „normalen“. Zudem können eingescannte Texte/Bücher, bzw. alle Arten von PDF-Dokumenten angeschaut werden. Als besonderes Extra lassen sich zum Beispiel auch (Blog-)Artikel wie dieser hier per E-Mail an den eigenen Kindle schicken – so das man von überall auf seine Lieblingsartikel zurückgreifen kann.
    (Kleiner Tipp zum Schluss: Es gibt einige Projekte, wie etwa das „Gutenberg Projekt„, über die man kostenlos tausende Bücher – meistens Klassiker der Literatur – in digitaler Form erhalten kann.)

Notiz: * = Ich distanziere mich hiermit ganz klar vom Missbrauch aller Programme auf den verlinkten Seiten durch Kopieren von Kopiergeschütztem Audio-/Videomaterial. Die Nutzung aller auf den verlinkten Seiten angebotenen Programme wird nach eigenem Ermessen und zur eigenen Gefahr durchgeführt.