Ideale – oder: der wichtigste Schlüssel zu deinem Selbst

Ich möchte gerne ein selbstbestimmtes, freies Leben führen. Selbst über meinen Weg bestimmen und eigenständig entscheiden. Das ist mein Ziel.

In meinen Augen sind auf dem Weg dorthin eigene Ideale und Standards von großer Bedeutung. Es sind meine Regeln, meine Richtlinien und Wegweiser. Sie geben dem Weg, den ich wähle, Form und Erscheinung.

Aber von welchen Idealen spreche ich?
Ich spreche von persönlichen Idealen – Standards, die Du für Dich setzt. Und eben nicht die Ideale, die von Gesellschaft, Medien oder anderen, äußeren Quellen an dich herangetragen werden.

Während eben diese Ideale in meinen Augen eher Druck aufbauen und dafür sorgen, dass sich die gesamte Gesellschaft in eine ähnliche Richtung entwickelt, sich immer ähnlicher wird – sorgen persönliche Ideale dafür, dass die Individualität erhalten bleibt und du der Mensch bist, der du sein möchtest. „Ideale – oder: der wichtigste Schlüssel zu deinem Selbst“ weiterlesen

Das Minimalismus Manifest

Manifest (Das, lat.: manifestus, „handgreiflich gemacht“): Eine Erklärung von Zielen und Absichten.

Für mich ist es sehr wichtig, mir vor Augen zu halten, was wirklich zählt und entscheidend ist. Mir Absichten, Ideale und Ziele zu notieren, bedeutet, mich auf einen Weg in genau diese Richtung zu begeben. Es hilft mir, auf Kurs zu bleiben und diesen womöglich an einigen Stellen zu korrigieren.

Besonders in schweren Zeiten ist genau das eine Art Leuchtturm.
Und einen solchen können wir alle an den ein oder anderen Stellen gebrauchen – oder nicht?
Also lass dich wenn möglich inspirieren, lass dich motivieren und dann starte durch.

Wir haben ein Leben, einen Moment. Genießen wir ihn. Nutzen wir ihn. Jetzt. „Das Minimalismus Manifest“ weiterlesen

Die richtige Entscheidung treffen

Wie Entscheidungen dein Leben formen

In jedem Superhelden-Film wird einem die Entscheidungen sehr einfach gemacht: Während der eine Leben rettet, den Armen hilft und dabei stets gütig ist – will der andere die Weltherrschaft an sich reißen und schreckt dabei nicht davor zurück, tausende Leben zu vernichten.

Auf welcher Seite man steht? Eine glasklare Angelegenheit.

So einfach ist es im Alltag oftmals nicht, sich zu entscheiden und das wirklich „gute“ zu erkennen.
Oder etwa doch? Und wenn ja, welche Auswirkungen hat das Ganze? „Die richtige Entscheidung treffen“ weiterlesen

Die goldene Mitte

Gut, schlecht, fantastisch, enttäuschend, außergewöhnlich, miserabel.
Es scheint mir, als sei besonders das öffentliche Leben mittlerweile von Extremen durchtrieben.
Extreme erregen Aufmerksamkeit, sie fallen „aus der Reihe“. So auch zum Beispiel der Minimalismus.

In extremen Formen versuchen einige, mich zeitweise anfangs eingeschlossen, krampfhaft Dinge loszuwerden – mit der Hoffnung auf einen freien Kopf und ein bisschen mehr Leben. Der Ansatz, der Gedanke dahinter, ist in meinen Augen mehr als lobens- und bewundernswert. Der Gedanke nach Wachstum, Entwicklung, tiefgründiger Zufriedenheit und Glück.

Über die Ausführung war ich mir lange Zeit unklar.

Ich habe viele Leute kennengelernt, die extreme Situationen erlebt oder etwa extreme Lebensstil gelebt haben. Einige davon leben mittlerweile wie vor diesen Momenten, wie vor dieser Veränderung. Augenscheinlich das selbe Leben – doch ist es das wirklich? „Die goldene Mitte“ weiterlesen

Glücklich & zufrieden

Was ist Glück?
Was ist Zufriedenheit?
Wo finden wir es?
Und was stellt man damit an – wenn man es erst gefunden hat?

Ich suche letztlich fundamental nach zwei Dingen in meinem Leben: Zufriedenheit und Glück.
In meinen Augen sind das die Pfeiler, auf denen unser Denken als Mensch beruht. Wir streben nach diesen Werten, dieser Art Ideal – und doch scheint es mir, als ob wir manchmal vergessen, woran wir sie überhaupt erkennen oder wo wir sie finden. „Glücklich & zufrieden“ weiterlesen